Bodenmarkierung

DIE VORTEILE EINER BODENMARKIERUNG

Eine Bodenmarkierung findet überall im Alltag Verwendung. Sie wird im Straßenverkehr, auf Firmengeländen oder in Parkhäusern eingesetzt.

Auf eine Bodenmarkierung trifft jeder von uns mehrmals am Tag. Allein auf dem Weg zur Arbeit sind mehrere Arten der Straßenmarkierung zu erkennen: der Beschleunigungsstreifen, die Parkplatzmarkierung, die Markierung eines Halteverbots usw.
All diese Beispiele werden dem Begriff Bodenmarkierung zugeordnet.

Die häufigste Farbe im Straßenverkehr ist weiß. Wenn Sie jedoch an Baustellen auf der Autobahn vorbeifahren, ist ihnen bestimmt auch schon aufgefallen, dass die weißen Streifen durch eine gelbe Straßenmarkierung überdeckt werden. Dies dient vor allem dazu, dass die Autofahrer nicht von zu vielen weißen Markierungen irritiert werden.

Doch auch die Farben rot oder grün werden als Bodenmarkierungsfarbe eingesetzt, bevorzugt in Park- oder Kaufhäusern. Je nach Marke oder Name des Kaufhauses, wird die Farbe der Bodenmarkierung dieser angepasst.

Ein weiteres wichtiges Einsatzfeld von Bodenmarkierungen sind Lager- und Produktionshallen. So ist die Bodenmarkierung der Fahrwege von Staplern oder anderen Flurförderfahrzeugen unverzichtbar für einen reibungslosen Ablauf auf einem Betriebsgelände und für die Sicherheit von Betriebszugehörigen und Besuchern.

Auch Pfeile und Hinweiszeichen als Bodenmarkierung können über den schnellsten und sichersten Weg zum Notausgang informieren.

Welche Bodenmarkierung für welchen Zweck?

Es gibt eine Vielzahl an Herstellern von Bodenmarkierungen. Informieren Sie sich vor allem als Arbeitgeber vorher gut darüber, für welche Zwecke Sie Bodenmarkierungen benötigen. Um die Arbeitssicherheit gewährleisten zu können, sollte nicht unbedingt auf die günstigste Variante zurückgegriffen werden.
Weiterhin sollten Sie bedenken, dass Sie keine Farbe wählen, die sich schnell abnutzen lässt. Dies gilt es zu bedenken für Bereiche, in denen zum Beispiel ein Gabelstapler häufig verkehrt.

Für Bodenmarkierungen im Freien achten Sie am besten darauf, dass diese sämtlichen Witterungsbedingungen stand halten können. Die erhöhten Unfallgefahren gerade in den Wintermonaten können durch leuchtende Markierungen minimiert werden.

Für Bodenmarkierungen in Lagern gibt es viele Einsatzmöglichkeiten. So können Lagerflächen abgegrenzt und Wegezeiten optimiert werden. Durch Kennzeichnungen wie Nummern oder Buchstaben können die Flächen schneller gefunden werden. Verschiedene Materialien können so zu den jeweiligen Kennzeichnungen zugeordnet werden. Waren mit höherer Umschlaghäufigkeit werden dort gelagert, wo die Kommissionierer den kürzesten Weg haben. So können die Kommissionierzeiten optimiert werden.

Bodenmarkierungen dienen also nicht nur der Sicherheit oder werden als Warnhinweise eingesetzt. Durch einfache Bodenmarkierungen können sämtliche Arbeitsabläufe optimiert und Wegezeiten verkürzt werden. Das spart Zeit und damit Geld.

Überblick über bekannte Bodenmarkierungen:

  • Parkplatzmarkierung
  • Parkhausmarkierung
  • Straßenmarkierung
  • Fahrbahnmarkierung
  • Fußbodenmarkierung
  • Radwegmarkierung
  • Industriemarkierungen
  • Fluchtwegmarkierung
  • Logistikmarkierung
  • Hallenmarkierung
  • Sportplatzmarkierung
© 2014-2016 | Ziemus Farben - Farben und Lacke in Hamburg